Herzlich willkommen bei
Art in the Dark!

Art in the Dark entstand im Jahr 2007 als ein literarisch-musikalisches Projekt. Ausgedacht haben sich das Ganze meine Freunde Andreas Ilic, Christian Hupf und ich. Zusammen mit dem Gitarristen Andreas Ilic trat ich in den folgenden Jahren mit musikalischen Dunkellesungen aus dem Roman "Mein Name sei Gantenbein" von Max Frisch an verschiedenen Orten auf. Anlässlich der Aufnahme eines Demos, bei der uns Christian Hupf maßgeblich unterstützte, gaben wir dem Kind endlich einen Namen: Art in the Dark war geboren!

Aus verschiedenen Gründen lief das Projekt dann langsam aus; am Schluss haben wir den Gantenbein bei einer Dunkellesung in der "Blinden Kuh" aber dann doch noch nach Zürich zurückgebracht.

Und so geschah dann einige Jahre nichts mit Art in the Dark, bis ich es mir doch noch anders überlegt habe: Das Finden, das Erarbeiten, das Üben von Texten macht mir noch immer so einen Spaß! Die gemeinsamen Aktionen, die Reaktionen der Zuhörer im Dunkeln, die Spannung und nicht zuletzt die Gags - auf all das will ich auch zukünftig nicht verzichten.

Ich bin gespannt, in welche Richtung sich Art in the Dark entwickelt. Vieles ist möglich: gemeinsame Lesungen mit anderen Vortragenden, mit Musikern, die Mitwirkung in anderen Medienprojekten, Events im Dunkeln oder - warum eigentlich nicht - auch im Hellen.

Denkbar ist so vieles! Wenn ihr mitmachen möchtet, wenn ihr Ideen habt oder wenn ihr mal eine Dunkellesung erleben oder anbieten wollt, dann meldet euch doch einfach!

Logo von Artinthedark

... und das findet ihr auf dieser Website:

Mit der Zeit könnte hier eine kleine Sammlung literarischer Texte entstehen, die im Idealfall Lust auf mehr wecken sollte. Dabei handelt es sich um eigene Texte oder die anderer Autoren. Da der gebuchte Speicherplatz auf dem Server begrenzt ist, werdet ihr hier eher Auszüge finden. Ich freue mich schon sehr auf viele interessante, gut gelesene Texte!

Termine und Ankündigungen von Events, die im weitesten Sinne mit Literatur, Theater, Musik, Performance-Kunst usw zu tun haben, können hier ebenfalls eingestellt werden.

Ach so, dann gibt es ja da noch den "Gantenbein". Wir haben damals alles ganz genau dokumentiert und viel Energie sowie Zeit in unseren Internetauftritt gesteckt. Da ist wirklich jede Menge Herzblut drin! Hier kann man sich also anschauen, wie es anfing mit Art in the Dark.

Zu guter Letzt habe ich eine Linksammlung aufgenommen, in der sich Links zu Freunden, Organisationen und Projekten finden lassen. Das ist so eine Art "Spielwiese" für mich, denn hier kommen Sachen rein, die mir auch Spaß machen!

Versteht sich von selbst, dass die Seite noch im Werden ist. Und wie heißt es so schön: Veränderung ist die einzige Konstante im Leben!